Anmelden

Häufung von Betrugsmails im Namen von Zollbehörden

Erstellt von Sandy Gasser | |   Polizei

Die Schaffhauser Polizei hat in Monat Juli 2021 vermehrt Meldungen über Betrugsmails im Namen der "Zollpaketdienste des Schweizer Zolls" erhalten. In den E-Mail Nachrichten wird darauf hingewiesen, dass ein für den Kunden versendetes Paket nicht lieferbar ist, bis die Zollgebühren beglichen werden. Über einen Link in der E-Mail Nachricht soll man diese Gebühren begleichen können.

Die Schaffhauser Polizei weist in diesem Zusammenhang daraufhin, dass die Eidgenössische Zollverwaltung – wie sie richtig lautet - Zahlungsaufforderungen nie per E-Mail versendet.

Die Schaffhauser Polizei empfiehlt solche Phishing-Mails unverzüglich zu löschen und keinesfalls auf einen Link zu klicken.

 

Zurück
Die Kommentarfunktion steht nur registrierten und angemeldeten Nutzern zur Verfügung. Zum Login.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!