Anmelden

Winterfreuden auf dem Randen

Erstellt von Sibylle Meier | |   Schaffhausen

Warum in die Ferne schweifen, wenn der Randen liegt so nah… So oder ähnlich hätte Goethe sicherlich gedichtet, wenn er den stattlichen Höhenzug im Kanton Schaffhausen gekannt hätte.

Wer dem Alltagsgrau entfliehen will, dem sei ein Ausflug in die Höhe empfohlen! Hier präsentieren sich Wiesen und Wälder nicht grün wie im Tal, sondern in strahlendem Weiss, oft überspannt von einem blauen Himmel, wie man ihn sich nur wünschen kann. (Jutta Binner-Schwarz)

 

Zurück
Die Kommentarfunktion steht nur registrierten und angemeldeten Nutzern zur Verfügung. Zum Login.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!